Big Hole Kimberly

Heute haben wir ein Zwischenstopp in Kimberley eingelegt. Kimberly ist das Zentrum der als Diamond Fields bezeichneten Region. Hier haben wir das Big Hole (das größte von Menschenhand gegrabene Loch) besichtigt. Hier wurden bis 1914 Diamanten abgebaut. In rund 50Jahren wurden 2.722 KG Diamanten aus der Erde geholt. Ca. 3 Mio. Euro hat es sich das Unternehmen De Beers kosten lassen, das Big Hole zu einem tollen Touristenziel zu machen. De Beers ist der größte Diamantenproduzent und -händler der Welt mit Sitz in London. Das Unternehmen ist ein Tochterunternehmen von Anglo American und liefert etwa ein Drittel der Weltproduktion von Rohdiamanten. Seinen Namen trägt das Unternehmen nach seiner ersten Mine in Kimberly der Farm der Brüder Johannes Nicolaas und Diederik Arnoldus de Beer. Über 100 Jahre lang war das südafrikanische Unternehmen ein Syndikat mit einem Monopol auf den Diamantenhandel. Heute verkauft De Beers nur Diamanten aus eigenen Minen die in Südafrika, Namibia und Botswana liegen. Unser Stellplatz auf einem heruntergekommenen, aber bewachten Campingplatz liegt nur 300 Meter vom Big Hole entfernt. Morgen werden wir weiter Richtung Weinanbaugebiet Stellenbosch fahren. Bis Stellenbosch sind es ca. 900 km, so dass noch ein Zwischenstopp folgt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s