Ballito

Nach Port Edward sind wir in den Upperclass Badeort Ballito gefahren. Dieser liegt in der Nähe von Durban. Dort wollten wir noch die letzten Tage am Strand mit den großen Jungs verbringen, bevor Sie wieder nach Hause fliegen mussten. Das Wetter spielte mit so dass wir sogar ins Meer gehen konnten. Es gab riesige Wellen und entsprechende Strömungen was das ganze nicht ganz ungefährlich machte. Vom Campingplatz aus war der Flughafen von Durban mit Uber in 25 Minuten erreichbar. Ein normales Taxigeschäft gibt es in Südafrika so gut wie nicht. Alles läuft über Uber zu wirklich günstigen Preisen. Das Inlandsflugnetz in Südafrika ist sehr gut, günstig und pünktlich. So kostet ein einfacher Flug von Durban nach Johannesburg ca. 39 €. Das reicht bei uns nicht mal für ein Taxi von Düsseldorf nach Leichlingen. Ich habe die Jungs dann nach Johannesburg gebracht. Da einer der beiden grossen Jungs zwei Tage vor Abflug 14 Jahre alt geworden ist, konnten beide allein und unbegleitet zurückfliegen. Zwar gab es bei der Ausreisepasskontrolle Probleme, da ein Einreisestempel in einem Pass fehlte, aber der Große konnte dieses Problem selbst und in englischer Sprache lösen. Respekt! Auch der Direktflug nach Frankfurt mit Lufthansa hat dann planmäßig funktioniert. Von nun an kontrollieren wir alle Stempel in den Pässen bei Ein-und Ausreise sofort. Es stellte sich heraus dass bei noch einem Kind der Einreisestempel fehlt. Leider musste ich noch einen Zahnarzt aufsuchen, da eine Krone herausgefallen war. Zum Glück war die Krone nicht abhanden gekommen. So konnte sie wieder eingeklebt werden. Mal sehen wie lange sie hält.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s