Tromso

Gestern sind wir in Tromso angekommen. Das erste Teilstück in Norwegen direkt hinter der Grenze konnten wir nur mit einem Schneepflugkonvoi fahren da die Ausläufer des Sturms immer noch enorme Schneeverwehungen verursacht haben. Darüberhinaus sind die Strassen deutlich glatter geworden da es an der Küste erheblich wärmer ist was zu überfrierender Nässe mit Schnee führt. Deshalb fahren hier auch alle mit Spikereifen herum. Aber mit Allradantrieb und unseren Winterreifen klappt es trotzdem ganz gut, allerdings auch langsamer. Tromso ist unser nördlichstes Ziel. Die Stadt ist voller Leben, beheimatet Kunst und Kultur und ist von einer spektakulären Natur umgeben. es gibt viele gute Restaurants und Bars, Museen, eine Fußgängerzone mit Butiken Läden und Fotospots um Polarlichter zu fotografieren. Leider haben wir bisher keine gesehen. Entweder ist es bewölkt oder wenn keine Wolken am Himmel sind, ist keine oder nur geringe Sonnenwindaktivität Langsam wird es mal Zeit…. Wir haben heute einen Spaziergang durch die Stadt gemacht und mit der Seilbahn einen tollen Aussichtspunkt besucht. Morgen geht es weiter Richtung Finnland, denn langsam müssen wir uns wieder auf den Weg in Richtung Süden machen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s