Das Osterfest in Antigua!

Wir sind immer noch in Antigua! Wir haben wirklich tolle Tage in Antigua erlebt, rund um die Uhr Prozessionen, farbenfrohe Blumenteppiche (früher meistens mit Blüten hergestellt, heute mit gefärbten Sägespänen), die die Anwohner liebevoll gestalten,  die aber leider nach den Prozessionen sofort durch die Müllabfuhr beseitigt werden…. Man kann stundenlang und rund um die Uhr auf den Prozessionsrouten herumspazieren und die Teppiche bewundern. Hier wird das Osterfest tatsächlich exzessiv und spektakulär gefeiert! Auch sonst gibt es hier sehr viele nette Restaurants und Bars und sogar ein Brauhaus. 😃

Leider gibt es aber noch das nicht so erfreuliche Thema mit unserem Globo 😩. Der stand bis Montag noch 400 km entfernt von Guatemala Stadt in Fray Bartolome de las Casas. Für Montag hatten wir einen Abschleppwagen organisiert, der den Globo nach Guatemala Stadt bringen sollte.

Ich war dann Montag auch pünktlich um 8h beim Abschleppdienst in Guatemala Stadt um die Abholung aus Sicherheitsgründen zu begleiten . Vorher ging es leider nicht, weil alle in den Osterferien waren. Leider hatte der Abschleppdienst nicht das passende Fahrzeug, obwohl wir vorher Bilder geschickt hatten. Für unser Fahrzeug benötigen wir aufgrund des Gewichts und der Höhe einen LKW Abschleppwagen. Nach 2 Stunden konnte dann das richtige Fahrzeug organisiert werden und die Fahrt ging los. Die Hinfahrt dauerte 8 Stunden ohne Pause. Miguel, der Fahrer, wollte dann auch direkt über Nacht zurückfahren was ich natürlich ablehnte, denn er hatte bereits auf der Hinfahrt und bei Tageslicht eine Bodenwelle übersehen, die den 32 Jahre alten Abschleppwagen mit beiden Rädern vom Boden abheben lies. Das keine Schäden entstanden sind war ein Wunder. Mit unserem Globo am Haken wäre dies eine Katastrophe gewesen 😨. Außerdem soll man nach Einbruch der Dunkelheit möglichst nicht mehr fahren, da die Straßen zum Teil in einem sehr schlechtem Zusatnd sind und zudem ständig Menschen und vor allem Tiere herumlaufen. Die wenigsten Verkehrsteinehmer verfügen über Beleuchtung an Ihren Fahrzeugen. Außerdem ist nachts die Gefahr von Überfällen erheblich größer als am Tag.

Ich habe Miguel dann eine Hotelnacht spendiert und wir sind dann am nächsten Tag bei Sonnenaufgang ausgeschlafen zurückgefahren.

E0A680CA-B7B0-4094-80CE-FEA5F6A689D6

Die Rückfahrt dauerte fast 10 Stunden und sie hat mich eine Menge Nerven gekostet da ein Grossteil der Route über eine der gefährlichsten und zum Teil sehr schlechten Straßen in Guatemala verlief. Wir wurden vor dieser Straße bereits von anderen Reisenden gewarnt. Aufgrund der vielen Schlaglöcher und Bodenwellen lockerte sich immer wieder die Abschleppaufhängung. Immer wieder musste ich Miguel bitten, die Kette nachzuspannen. Der Globo kam dann aber doch ohne größere Schäden auf dem Gelände der Werkstatt an und ich war sehr erleichtert. Lediglich dass vordere Kennzeichen und auch die Stoßstange waren ein wenig eingedrückt, was aber bei der auf dem Bild zu sehenden Befestigungsmethode und den maroden Strassenverhältnissen im Land nicht zu vermeiden war.

Miguel war jedenfalls ganz stolz, dass er unseren Globo aus seiner Sicht ohne Beschädigungen abliefern konnte. 😳😳 Ich lobte ihn natürlich auch und bedankte mich, denn die Fahrt war für Miguel wirklich anstrengend. In Deutschland hätte es bezüglich der Beschädigungen sicher noch Ärger gegeben. Aber wir sind ja in Guatemala… 😉

 

A7B4DE13-6954-438E-BA7B-028594FE6F81

Wie bereits vermutet, ist nicht die Kupplung das Problem, sondern wieder mal das Zentragetriebe, dass bereits in den USA repariert wurde. Beim Ablassen des Getriebeöls, kamen tatsächlich zwei Schrauben mit raus 😳😳😳. Wir sind gespannt wo die Schrauben herkommen…


2 Gedanken zu “Das Osterfest in Antigua!

  1. Oh man oh man, was für ein Drama. Das Markus nach der Tour fix und foxi war, kann ich nachvollziehen. Ich wäre bei der Aktion “gestorben“. Nun heißt es wohl erneut Daumen drücken, die mittlerweile schon etwas wund sind vom häufigen drücken. 🙂 Aber Schrauben im Getriebeöl klingt gar nicht gut.

    Gefällt mir

  2. Übrings, die Blumenteppiche sind traumhaft schön und für Leihen nur schwer zu verstehen, das diese nicht für die Ewigkeit sind. Dies erinnert mich an die Fallas in Valencia mit ihren tollen Skulpturen. Und das wir euch schmerzlich vermissen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s