Seattle

Heute waren Matti und ich auf unserer ersten Erkundungstour in Seattle. Wir haben uns das Seattle Center angesehen. Hier kann man sich die Überreste der futuristischen Weltausstellung von 1962 ansehen. Unter anderem steht hier die Space Needle (s. Titelbild), die zum Wahrzeichen Seattle’s geworden ist. Sie ist aber nicht das höchste Gebäude Seattle’s.

Hinter dem MoPop Museum ist ein herrlicher Klangspielplatz zu finden, der die Kleinen, sowie die Großen zu musizieren und natürlich zum spielen einlädt. Matti hatte jedenfalls seinen Spaß. Des weiteren konnte Matti sich an einem schönen Springbrunnen, in Form einer Walflosse, eine kleine Abkühlung verschaffen, was ihm ebenfalls gut gefallen hat. Alles im allem laufen Städtetouren mit Kindern eben anders ab. Zeit zum spielen muss halt sein.

Morgen wollen wir uns den Pike Place Market und die Waterfront anschauen und wenn wir es noch schaffen, den Pioneer Square.

Ich bin schon gespannt darauf, wie sich die Stadt morgen präsentieren wird, denn bisher ist mein Urteil über Seattle noch sehr gespalten. Auf der einen Seite ist die Innenstadt echt schön und entspannt, was wahrscheinlich am hier legalen Marihuana Konsum liegt. Auf der anderen Seite hat man das Gefühl das die Leute zum Teil echt crazy sind, was wahrscheinlich auch am Konsum liegt. Ihr dürft also gespannt sein …

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s